Veranstaltungskalender

März – Mai 2019 – Ergebnisse aus der Zusammenarbeit mit dem Lebenshilfswerk Waren (Müritz)

Zwei Künstlerinnen (Katharina Sell, Claudia Burmeister) arbeiten mit den Teilnehmern zum Thema florale Muster. Aus den Zeichnungen eigener Pflanzen/Blüten und Ranken wurden Druckstöcke/Stempel hergestellt. Aus den Kreationen der Kursteilnehmer wurde eine Fahne für den Außernbereich und eine Einladungskarte zur Festveranstaltung realisiert.


1. Juni 2019 – Angebote zum Kindertag während der Müritzsail

von 12:00 – 15:30 Uhr – ist der Kultur- und Kunstverein mit Angeboten auf dem Neuen Markt vertreten.


3. Juni 2019 –  Puppentheater im JOO!

Der Kultur- und Kunstverein beteiligt sich mit einer Theateraufführung im JOO! am städtischen Kindertag.

Foto: Frank Hirrich (Figurentheater Ernst Heiter) bei der Aufführung seines „Rumpelstilzchen“.


Das Figurentheater Ernst Heiter trat am 13. Juni um 10 Uhr im Roten Haus der WWG im Auftrag des Kultur- und Kunstvereins Waren e.V. für 100 Kindergartenkinder mit dem neuen Theaterstück „Hase und Igel“ auf.


17. Juni – 20. Juni  – Projektwoche in der Arche Schule

Unsere Projektwoche ist fast geschafft! Wir haben täglich in mehreren Gruppen zum Thema 150 Jahre Feuerwehr und Prinz Löwenzahn gearbeitet. Wir haben geschrieben, gemalt und gedruckt zu den Themen, s.d. die Kinder möglichst viele Zugänge zu diesem Thema erhalten haben und sich damit auseinandersetzen konnten. Die Leitung haben die Künstlerin Katharina Sell und die Illustratorin Claudia Burmeister übernommen und wurden unterstützt von den Praktikantinnen: Marthe Sell und Jette Beutz. Die Ergebnisse werden in den nächsten Wochen und Monaten in einer Ausstellung präsentiert, bzw. werden die verschiedenen Arbeitsergebnisse der Kinder noch viele weitere Anwendungen finden.


19. Juni – Kinder – Umwelttag  – 9:00-13:00 Uhr

Der Kultur- und Kunstverein wurde am diesjährigen Kinderumwelttag von Dana Jeschke vertreten. Unter der Anleitung der Diplomkeramikerin  wurden einige „Käfer“ aus Ton geformt. Insgesamt besuchten rund 700 Kinder das Gelände des Müritzeums, um Spannendes zu erleben und zu entdecken.

You Tube-Link zum Beitrag auf TV:Schwerin „Kinder-Umwelt-Tag im Müritzeum“ vom 21.06.2019 übersenden. https://youtu.be/SK8VP-IAlm0


20. Juni – Figurentheater „Schnuppe“ in der Mensa West um 10:15 Uhr

Der Kultur- und Kunstverein Waren e.V. organisiert einen Auftritt des Figurentheaters „Schnuppe“ mit dem Stück „Ein Seeteuel Namens Fidibus“ für Kinder der Kindertagesstätte Friedrich Fröbel in Waren West.

Eine zauberhafte Geschichte vom kleinen Seeteufel und seinem großen Mut. Denn Fidibus möchte lieber mit den Seepferdchen spielen statt Schiffe zu versenken oder Fische in Fangnetze zu treiben. Doch die Tiere haben natürlich trotzdem Angst vor ihm, und der Oberteufel Quacklabrack ist auch ein ziemlich harter Brocken. …
So muss sich Fidibus allerhand einfallen lassen, um die Freundschaft der anderen Tiere zu gewinnen. Ein Theaterstück über den Mut, auf das eigene Herz zu hören und nicht das zu tun, was alle tun. (Quelle Text und Bild: www.schnuppe-figurentheater.de)


10./19./20. Juli  – Kunst am Bau – Wandgestaltung in der Arche Schule

Der Kunststudent Frieder Sell setzte mit Spraydose und Pinsel anhand von Vorzeichnungen der Hortkinder ein farbenfrohes und szenenreiches Wandbild zum Thema Arche um. Die Kinder zeichneten im Hort vorrangig Tiere zum Thema. Aus den vielen einzelnen Bilder konzipierte der junge Künstler dann ein Gesamtbild, in dem die „Handschrift“ der Kinder deutlich zu sehen ist.

 

 

 


3. August 2019 – Stadtwerketag

11:00 – 16:00 Uhr – verschiedene Kreativangebote von Künstlern und Kunsthandwerkern und Kinderschminken, am Hafen, mit Hans Hilmar Koch (Druckwerkstatt), Michael Krämer (Holzwerkstatt), Frieder Sell (Kinderschminken) und Claudia Burmeister (Stoffbeutel bedrucken)


15. August – 19. September – Ausstellung im Naturparkzentrum Karower Meiler – Natur im Blick, Große Werke – kleine Künstler

Bilder und Collagen zum Thema Natur, Kinder-Kunst aus Projekten des Kultur- und Kunstvereins Waren (Müritz).


31. August 2019 – 150 Jahre Warener Feuerwehr

Festumzug und Kreativangebot am Hafen, Präsentation von einigen Arbeiten aus der Projektarbeit mit den Kindern zum Thema Feuerwehr


3. September 2019 – Kreativangebot zum Mieterfest WOGEWA Waren mbH

14-18 Uhr Hortzentrums Waren West – Drahtfiguren bauen mit Stephan Rätsch


21. September 2019 – Ausstellung im Landesverband Soziokultur MV e.V. in Greifswald – Arbeiten aus dem „Löwenzahnprojekt“

15 -17:00 Uhr Kreativangebot „Figuren basteln“ im Rahmen des FANTAKEL Figurentheaterfestivals für Klein und Groß in Greifswald  


24. August 2019 – kleine Präsentation einiger Projektarbeiten zum Herbstfest in der Arche Schule

 
 
 
 
 
 
 
 

4. Oktober 2019 – 150 Jahre Warener Feuerwehr

Zur Festveranstaltung der Feuerwehr wurde die Fahne und einige Arbeiten aus der Projektarbeit mit Kindern verschiedener Einrichtungen in Waren präsentiert. Anzusehen in der Stadtverwaltung, zusammen mit einer historischen Ausstellung über die Geschichte der Feuerwehr.

 


15. Oktober – 12:00 Uhr Theaterstück „The Fighter“ in der Aula des Gymnasiums

Das Theaterstück thematisiert die Suche nach der eigenen Identität. Die Vorstellung ist für die 10. Klassen des „Richard Wossidlo“ Gymnaisums. Anschließend können sich die jungen Besucher in einer moderierten Gesprächsrunde austauschen.

Fighter
eine mobile Jugendtheaterproduktion
von Philipp Romann & Knut Winkmann

Regie und Ausstattung: Sonja Hilberger
Es spielt: Peer Roggendorf

„Sieger! Fighter! Könnt ihr sein. Müsst ihr aber nicht. Eure Entscheidung.
Das Leben ist hart. Kriegst nichts geschenkt. Wenn du weich bist, verlierst du. Wenn du aufgibst, verlierst du. Wenn du Ausreden findest, verlierst du. Ist ok. Zwingt dich keiner, Sieger zu sein. Aber wenn du Sieger sein willst, wenn du oben sein willst, dann musst du brennen. Die meisten, die mit dem Fighten anfangen, taugen nix. Ist nicht weiter schlimm. Es braucht auch Verlierer. Die, die unten sind. Die Schwachen. Die Anderen. Die Masse.“

Immer auf Kampf gepolt, auf der Suche nach einem neuen Schüler, mit dem er es den anderen zeigen kann -– das ist die archaische Welt des Trainers. Sami hat das Zeug zum Sieger. In ihm sieht der Trainer endlich den Fighter, den Kämpfer und beschließt einen Siegertyp aus ihm zu machen; gegen den Willen von Samis Vater und sogar gegen den Willen des eigenen Clubs. Sami kämpft. Gegen sich selbst und gegen Vorurteile – denn Sami ist schwul. Und das passt so gar nicht in die harte Boxwelt. Machtlos erfährt der Trainer, dass Sami erpresst wird und sieht hilflos zu, wie es schließlich zur Verzweiflungstat kommt. Doch er bleibt an Samis Seite, nimmt ihn auf und hilft ihm wieder auf die Beine – getreu dem kämpferischen Prinzip: hinfallen, aufstehen und weitermachen.
Das Training der Zuschauer bildet die Rahmenhandlung des Stückes. In Rückblenden erinnert sich der Trainer an Samis steinigen, von Mobbing geprägten Weg hin zur eigenen Identität. Macht, Gewalt, Sinnkrise und Selbstfindung verbinden sich zur gemeinsamen Geschichte von Trainer und Schüler, wobei so einige Klischees aufgebrochen werden.
Ein starkes Jugendstück über das Spiel mit Identitäten und Geschlechterrollen und dieÜberwindung von Vorurteilen. (Quelle: www.compagnie-de-comedie.de)

Foto: Beate Nelken


 5. November 2019 – Theatervorstellung: „Tatütata im Kinderzimmer“
9:30 Uhr – Rotes Haus der WWG (Am Rosengarten 7)

Anlässlich des Jubiläums der Warener  Feuerwehr gab es auch für die Kleinsten ein Theaterstück zum Thema. 83 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren von der Kita Haus Sonnenschein besuchten die Theatervorstellung im Roten Haus der WWG. Das Theater Randfigur (Jana Sonnenberg) spielte die Geschichte „Tatütata im Kinderzimmer“: Arthur darf heute bei Oma schlafen! Da freut er sich sehr. Und als Oma ihn abholen will, freut sich Arthur noch mehr, denn Oma hat ein neues Spielzeug mitgebracht. Da vergisst Arthur sogar seinen Kuschelhasen mitzunehmen! „Das ist ihm noch nie passiert!“ sagt der Hase, „gleich kommt er zurück und holt mich“. „Heute musst du allein einschlafen.“ sagt der Roboter. Aber Hase hat Angst allein. Er fällt im Dunkeln über den Kipper. Jetzt ist das ganze Spielzeug wach…
Alle Kinder waren voll dabei: leise, laut, klaschend und rufend, singend, tickend wie die Uhr im Kinderzimmer und mitfühlend- ein toller Theatervormittag.
Der Kultur- und Kunstverein Waren bedankt sich bei der Warener Wohnungsgenossenschaft eG für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung.

Bild könnte enthalten: 2 Personen


150 Jahre Warener Feuerwehr  7. November 2019 – Theatervorstellung „Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“

Für Schulkinder und die Projektkinder gibt es in der Feuerwehrwache, Goethestraße Waren (Müritz) 2 Vorstellungen des Figurentheaters Schnuppe (Birgit Schuster) mit dem Theaterstück über den kleinen Feuerwehrmann Herr Meyer und seine Kollegen.
   1. Vorstellung – 9:30 Uhr
   2. Vorstellung – 10:45 Uhr

Bild könnte enthalten: 1 Person, sitzt  Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die sitzen, Menschenmasse und Innenbereich


8.12. – Ladislaus und Annabella – Theater Maskotte

Eine leise Weihnachtsgeschichte nach James Krüss

11:00 Uhr im Roten Haus Waren (Müritz)

Dauer: ca. 45 min

Eintritt: 5,- €

für Kinder ab 4 Jahren und Erwachsene


Märkte 2019

Anmeldeformular zum Runterladen

Kultur- und Kunstverein Waren e.V.
Springerstraße 27
17192 Waren (Müritz)

MÄRKTE 2019

Markt „Kram & KunstStücke“ – auf dem Neuen Markt, Waren (Müritz) soweit nicht anders beschrieben!

01. Juni – Markt zur Müritzsail/ 15. Juni – Neuer Markt/ 29. Juni- Neuer Markt/

13. /14. Juli – Markt zum Müritzfest

20./21. Juli – Kunsthandwerker und Töpfermarkt

2019 findet bereits zum sechsten Mal im Zentrum der Stadt auf
dem Neuen Markt fast schon traditionell der „Töpfer- & Kunsthandwerkermarkt“ statt. In diesem Jahr wird dieser vom Warener Bürgermeister Herr Nobert Möller eröffnet. Der Einladung der Veranstalter für den 20. und 21. Juli sind wieder Kunstkeramiker und Töpfermeister aus Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Hessen, Niedersachsen, Thüringen, Ungarn, Polen, Litauen und der Ukraine und natürlich aus Mecklenburg-Vorpommern gefolgt. Erneut wird die Vielfalt der keramischen Techniken präsentiert werden. Ergänzt werden die Töpfer durch Kunsthandwerker. Der Markt ist am Sonnabend von 10:30 bis 18:00 Uhr, am Sonntag von 10:30 bis 17:00 Uhr auf dem Neuen Markt im Stadtzentrum am Rathaus geöffnet. Veranstalter ist wieder der Kultur- und Kunstverein Waren e. V., unterstützt durch die Stadt Waren, die Waren (Müritz)-Information und HK-Keramikmarkt.

FlyerTöpfermarkt2019

03. August – Markt am Hafen (Stadtwerketag)

24. August – Neuer Markt

Der Kram- und Kunsstücke Markt  mit musikalischer Unterstützung von wenigstens der Hälfte der Bandbesetzung der Warener Rockband Clover 5. Die 2015 von 4 Musikern gegründete Band lässt die Musik der 60er und 70er Jahre wieder aufleben.

07. September – Neuer Markt

21. September – Neuer Markt

05. Oktober – Neuer Markt

Der letzte Kram- und Kunsstücke Markt in diesem Jahr! Die Marktsaison endet mit musikalischer Unterstützung von wenigstens der Hälfte der Bandbesetzung der Warener Rockband Clover 5. Die 2015 von 4 Musikern gegründete Band lässt die Musik der 60er und 70er Jahre wieder aufleben.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.