Filmprojekt – Warener Stolperfilme

Medienwerkstatt Mecklenburgische Seenplatte • RAA MV e.V
filmprojekt stolpersteine in Waren – das Thema gestern und heute betrachtet
Einstiegsworkshop in den Oktoberferien • Anmeldungen: 03991 6739858

Warener Stolperfilme
Sind euch schon mal die bronzefarbenen Pflastersteine – die sogenannten Stolpersteine – in Waren aufgefallen? Hinter jedem vom ihm steckt eine Geschichte. Diese Geschichten einzufangen und sich filmisch mit ihnen auseinander zu setzen, um sie am Ende den Bewohnern und Touristen zeigen und begreifbar machen zu können – das ist der Inhalt unseres Projektes. Innerhalb eines halben Jahres wollen wir zusammen mit euch 4 Filme machen, die in Zukunft unser Stadtbild mitgestalten sollen. Diese Filme sollen das Ergebnis eurer Auseinandersetzung mit der Geschichte und der Gegenwart unserer Stadt, mit der Gesellschaft und den Themen, die euch beschäftigen, sein. Unterstützt werdet ihr dabei in Workshops und Arbeitstreffen von Filmemachern und der Medienwerkstatt Waren Müritz. Eure Werke sollen am Ende auf einer Internetseite zu sehen und via Smartphone oder Tablet-PC vor Ort bei einem Stadtrundgang abrufbar sein. Für eure Mitarbeit bekommt ihr am Ende ein Zertifikat, das belegt, dass ihr wichtige Grundlagen des Filmemachens gelernt habt und das euch als Qualifikation dienen kann, wenn ihr in journalistischen, filmischen oder medientechnischen Berufen Fuß fassen wollt.

Für dieses Projekt sind wir auf der Suche nach Jugendlichen zwischen 15 und 20 Jahren, die Lust und Zeit haben, sich ein halbes Jahr in einer Gruppe mit gesellschaftlichen Themen aus der Vergangenheit und der Gegenwart auseinander zu setzen, eigene Ansichten und Blickwinkel in die Arbeit hineinzubringen und dabei zu lernen, was es heißt, diese Gedanken filmisch umzusetzen. Vermittelt wird hierbei sowohl auf die inhaltliche Auseinandersetzung, als auch auf das Erlernen der Technik, die für die Umsetzung von Nöten ist.

Ablaufplan:

29.09. bis 02.10.2012 – 1. Workshop (4 Tage):
IDEENENTWICKLUNG

  • Kennenlernen TeilnehmerInnen
  • Projektvorstellung
  • Einführung Grundlagen der Dramaturgie und Filmgestaltung
  • Einführung in den Inhalt – historische Einblicke
  • Ideenentwicklung bis zur ersten Drehbuchfassung (Strukturierung / Recherche /Drehbuch- und Konzeptentwicklung)
  • Konzeptentwicklung für Internetauftritt

23.11. bis 25.11.2012 – 2. Workshop (3 Tage)
DREHVORBEREITUNGEN UND ERSTE DREHARBEITEN

  • Kennenlernen der Arbeit an der Kamera und Vermittlung von Grundlagen der Bildgestaltung
  • Vermittlung von Interviewtechniken / Inszenierungsübungen
  • Praktische Übungen
  • Vorbereitung Dreharbeiten für die vier Filmprojekte
  • Erste begleitete Dreharbeiten

04. bis 07.02.2012  – 3. Workshop (4 Tage)
MONTAGE

  • Vermittlung von Grundlagen des Filmschnittes
  • Montage der vier Filme durch die TeilnehmerInnen
  • Endfertigung der Website

Zwischen den Workshop-Wochenenden wird es wöchentliche Treffen geben, um an den Filmen weiter zu arbeiten.

April 2012
ÖFFENTLICHE PRÄSENTATION / PREMIERE

Dies ist ein gemeinsames Projekt des Stadtgeschichtlichen Museums, des Museums- und Geschichtsvereins Waren, dem Kultur- und Kunstverein Waren e.V. und der Medienwerkstatt Mecklenburgische Seenplatte. Ermöglicht wird es durch die Mittel des Fonds Soziokultur, der Medienanstalt MV, des LAP Müritz und der Landeszentrale für politische Bildung MV.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.