Kino im September – alle Informationen

5. September 2016 160905_mann-namens-ove-ein-2

Ein Mann namens Ove

Sw 2016 / Regie Hannes Holm, mit Rolf Lassgård, Bahar Pars, Filip Berg u.a. / 1 h 56 min, FSK 12

Der grantige Rentner Ove (Rolf Lassgård) ist in seiner Nachbarschaft denkbar unbeliebt. Er meldet Falschparker, inspiziert die Mülltonnen auf korrekte Mülltrennung und blafft spielende Kinder an. Dabei hätte Ove eigentlich Besseres zu tun, er möchte nämlich sterben: Seit dem Tod seiner geliebten Frau versucht er, seinem ihm nun sinnlos erscheinenden Leben ein Ende zu setzen, doch immer kommt irgendetwas dazwischen. Gerade als er wieder einen erneuten Versuch unternimmt, brettern seine neuen Nachbarn (u. a. Bahar Pars) mit dem Auto in Oves Briefkasten und unterbrechen seine Bemühungen – doch was den Griesgram zunächst mächtig auf die Palme bringt, entpuppt sich als wahrer Glücksfall, denn nach und nach entdeckt der Witwer, der hinter der rauen Schale einen samtweichen Kern verbirgt, dass es direkt um ihn herum immer noch Dinge gibt, für die es sich zu leben lohnt.
Zum Trailer

 

12. September 2016160912_Wie-auf-erden-02

Wie auf Erden

SW 2015 / Regie Kay Pollak mit Frida Hallgren, Niklas Falk, Jakob Oftebro u.a. / 2 h 15 min, FSK 6

Nicht nur Lena (Frida Hallgren) leidet unter dem Verlust ihrer großen Liebe Daniel Dareus, auch Pastor Stig (Niklas Falk) vermisst den Stardirigenten schmerzlich. Nachdem nun niemand mehr den Kirchenchor auf Trab hält, bleiben die Bänke des Gotteshauses von Ljusåker immer häufiger leer und der Pastor sucht Trost im Alkohol. Da kommt ihm in einer kalten Winternacht die Erleuchtung, als ausgerechnet er Lena hilft, ihren Sohn auf die Welt zu bringen: Lena, die zu Daniels Zeit im Chor sang, soll das Werk des Musikers fortführen und die Leitung übernehmen. Ein emotionsgeladenes Jubiläumskonzert ganz im Geiste des leidenschaftlichen Daniel Dareus würde die Kirchenbänke sicher wieder füllen. Lena willigt ein und überfordert mit ihrer ungestümen und lebensfrohen Art gleich so manches Gemeindemitglied. Während der Kirchenrat mit der pflichtbewussten Siv (Ylva Lööf) an der Spitze gegen Lenas unkonventionelle Methoden wettert, sind die musikbegeisterten Kirchengänger von der energiegeladenen Frau angetan – vor allem Axel (Jakob Oftebro) begeistert sich für die neue Chorleiterin…
Zum Trailer

 

19. September 2016 160919_ewige_jugend

Ewige Jugend

IT/F/CH/GB 2015 / Regie Paolo Sorrentino mit Michael Cane, Harvey Keitel, Rachel Weisz u.a. / 2 h 4 min, FSK 6

Die beiden alten Freunde Fred Ballinger (Michael Caine) und Mick Boyle (Harvey Keitel) verbringen zusammen mit Freds Tochter und Managerin Lena (Rachel Weisz) einen Erholungsurlaub in einem hochklassigen Wellnesshotel am Fuß der Alpen. Während der berühmte Komponist und Dirigent Fred seinen Ruhestand genießt, ist der noch immer als Filmregisseur aktive Mick in Gedanken häufig bei seinem nächsten Projekt, das zugleich sein letztes werden soll. Doch auch Fred holt seine eigentlich bereits niedergelegte Arbeit bald ein, als ein Abgesandter des Buckingham Palace ihn mit der Anfrage aufsucht, für die Queen persönlich ein Konzert zu dirigieren. Fred lehnt jedoch dankend ab, da er viel lieber gemeinsam mit Mick und dem ebenfalls im Hotel abgestiegenen Schauspieler Jimmy Tree (Paul Dano) in Ruhe über Gott und die Welt sowie die skurrilen anderen Gäste philosophiert.
Zum Trailer

 

26. September 2016 160926_Mustang(2)

Mustang

ESP 2015 / Regie Deniz Gamze Ergüven, mit Güneş Nezihe Şensoy, Doğa Zeynep Doğuşlu, Elit İşcan u.a. / 1 h 33 min, FSK 12

Im Frühsommer in einem kleinen türkischen Dorf machen Lale (Güneş Nezihe Şensoy) und ihre vier Schwestern Nur (Doğa Zeynep Doğuşlu), Ece (Elit İşcan), Selma (Tuğba Sunguroğlu) und Sonay (İlayda Akdoğan) auf dem Weg von der Schule nach Hause einen kleinen Abstecher zum Meer, wo sie mit ein paar Jungs spielen. Doch das eigentlich harmlose Herumalbern tritt einen Skandal mit weitreichenden Konsequenzen los. Fortan halten gefängnisähnliche Zustände Zuhause bei ihrem strengen Onkel Erol (Ayberk Pekcan) Einzug, wo die fünf Mädchen nach dem Tod ihrer Eltern aufwachsen. Stundenlanges Schuften bei der Hausarbeit und beim Kochen ersetzt die Schule und die ersten Ehen werden arrangiert. Doch die Geschwister, die den Drang nach Freiheit und Selbstbestimmung gemein haben, versuchen alles, um den ihnen aufgezwungenen Restriktionen zu trotzen.
Zum Trailer

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.