„LUFT“ – Kunstschultag Mecklenburg-Vorpommern

Sa, 15. Juni 2013, 14:00 – 18:00 Uhr
am Stadthafen Waren (Müritz)

Hier gehts zur Eröffnungsrede von Inge Jastram
und einigen Bildern vom Kunstschultag >>

Kunstschulen sind besondere Orte. Es sind Freiräume für Fantasie, an denen man lernen kann, seine Fantasie zu gebrauchen. Und es sind Orte, an denen man experimentieren kann.

In unserer Gesellschaft gibt es nicht mehr viele Probierplätze, diese Freiräume, in denen es keine Vorgabe dafür gibt, was man mit der eigenen Kreativität alles anstellen kann.

Die Freude an Kreativität und Kunst hält ein Leben lang, wenn sie schon in der Kindheit von spielerischem Entdecken und freudigem Ausprobieren geprägt wird. Kunst ermutigt Kinder und Jugendliche zum selbstständigen und schöpferischen Gestalten und macht sie mit der Sprache einzelner Kunstformen vertraut. Im Zwiegespräch mit Kunst entsteht die Möglichkeit, an den Träumen und Ideen anderer Menschen teilzuhaben und sich inspirieren zu lassen. Malen, Zeichnen und Bildhauen fördern Vorstellungskraft, räumliches Denken und strukturiertes Planen. Im Ausprobieren eigener Ideen und neuer Techniken entfaltet sich schöpferisches Potenzial.

Die Kunstschulen des Landes bieten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit, sich frei zu entfalten und ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Hier lernt man, Fantasie wie ein Werkzeug zu gebrauchen, um die Welt von morgen zu erträumen und zu erfinden.

Der diesjährige Kunstschultag Mecklenburg-Vorpommern, der am 15. Juni von 14 bis 18 Uhr am Hafen der Stadt Waren (Müritz) stattfindet, steht unter der Schirmherrschaft der bekannten Künstlerin Inge Jastram, die auch zur Eröffnung anwesend sein wird. Thema der Veranstaltung, die zum Entdecken und Mitmachen einlädt, ist in diesem Jahr „LUFT“.

Wir freuen uns auf viele neugierige kleine und große Besucher.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.